Die Kadetrinne

Media

Genau wie die Oderbank gehört die vor dem Darß liegende Kadetrinne zum europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000.

Schweinswale kommen regelmäßig in der Kadetrinne und den umgebenden Gewässern vor bzw. durchschwimmen das Gebiet auf ihren Wanderungen. - Auch dort plant CEP die Suche nach Erdöl.

Die Kadetrinne ist ein bis zu 32 m tief in die Darßer Schwelle eingeschnittenes Rinnensystem, durch das etwa 70 % des Wasseraustausches zwischen der Nord- und Ostsee erfolgt. Zusammen mit dem Fehmarnbelt hat dieses Rinnensystem eine wichtige Funktion für den Austausch von Arten und ist von entscheidender Bedeutung für die Versorgung der Ostsee mit sauerstoffreichem, salzhaltigerem Nordseewasser.

Greenpeace-Aktivisten säubern die Strände und sammeln tote Vögel ein. 2001 hatte der Öltanker "Baltic Carrier" nach einer Kollision mit einem Frachter in der Kadetrinne zwischen Dänemark und Deutschland Öl verloren.

Die Kadetrinne ist eine der meistbefahrenen und unfallträchtigsten Schifffahrtsrouten der Welt. Jeden Tag passieren die Kadetrinne rund 200 Schiffe. An ihrer schmalsten Stelle ist sie gerade eine Seemeile (knapp zwei Kilometer) breit und gefährlich flach. Jährlich passieren rund 60.000 Schiffe diese Engstelle, darunter etwa 8.200 Tanker und 14.600 Fähren. Der Verkehr ist so stark, dass er an eine Großstadt-Autobahn erinnnert. Auch Geisterfahrer sind keine Seltenheit und gefährden damit nicht nur die Schifffahrt.

Weiterführende Links

Erdölsuche gefährdet Schweinswale in der Ostsee

Tags