Klimanotstand

Media

Greifswald, 25.06.19 Auch in Greifswald wurde jetzt der Klimanotstand ausgerufen. Welche Maßnahmen gegen die Klimakriese ergriffen werden, wird in den kommenden Monaten in dafür eingerichteten Gremien und Ausschüssen entschieden. Auf Forderungen, den öffentlichen Nahverkehr für Bürger kostenlos zu machen und für den Strommix der Stadtwerke keine Kohle- und Kernenergie mehr zu beziehen, konnte sich die Bürgerschaft noch nicht einigen.

Vor der Sitzung haben Protestierende von Fridays For Future Greifswald, Scientists For Future, FairPachten, Unser Land schafft Wandel und Greenpeace Greifswald die Mitglieder der Bürgerschaft darauf aufmerksam gemacht, dass uns das Klima wichtig ist und sie deshalb für die Ausrufung des Klimanotstandes stimmen sollten.

Tags